Intelligente Wärme.

Sauberer Strom.

Brennstoffzellensysteme von HEXIS kombinieren
Spitzentechnologie mit umweltschonender Effizienz.

Erdgas und Brennstoffzellen: Hervorragende CO2-Bilanz

 

Die Erzeugung von Strom und Wärme durch mit Erdgas betriebene Brennstoffzellen in Kombination mit Kraft-Wärme-Koppelung verursacht gegenüber etablierten Heizformen basierend auf anderen fossilen Energieträgern die geringsten CO2-Emissionen. Erdgas ist jetzt bereits ein Energieträger, der bei den Bemühungen um den Klimaschutz eine wichtige Rolle spielt. Brennstoffzellen sind noch effizienter als andere verfügbare Technologien und verringern so den CO2-Ausstoss zusätzlich.

 

In der vom Fuel Cell and Hydrogen Joint Undertaking im Auftrag der Europäischen Union beauftragten Studie „Advancing Europe‘s Energy Systems: Stationary Fuel Cells in Distributed Generation“ vom März 2015 wird unter anderem auf herausragenden CO2-Vorteile von Brennstoffzellen gegenüber konventioneller Heiztechnik hingewiesen und damit die signifikant günstige Positionierung der Brennstoffzelle als Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlage hinsichtlich der Kohlendioxid-Emissionen bei der Erzeugung von elektrischem Strom gegenüber anderen Technologien bestätigt.

 

Die mit Erdgas betriebene Brennstoffzellen-Technologie ist eine der ökologischsten Formen, aus fossilen Brennstoffen Energie zu gewinnen. Bei der Wärme- und Stromversorgung eines Einfamilienhauses oder kleinen Mehrfamilienhauses mit einem Brennstoffzellen-Heizgerät können im Vergleich zur Wärmeversorgung durch einen Gas-Brennwertkessel und Stromversorgung vom Netz bis zu 50 % der Kohlendioxid-Emissionen vermieden werden.

Neue Website im Aufbau

HEXIS gehört seit 1.6.2020 zur h2e Gruppe und zur mPower GmbH. Die Inhalte dieser Website sind damit nicht mehr aktuell und werden in Kürze aktualisiert.Wir möchten auch mit… Mehr ...